Brand mittels Online­marketing aufbauen


Brand

Kleine & mittelständische Unternehmen können sich oft, infolge von fehlenden Marketingstrategien nicht genügend am Markt positionieren. Das kann mit einem klaren Ziel vor Augen geändert werden.

Mittels eines professionellen Branding kann eine exzellente Kundenbindung aufgebaut werden. Den meisten kleinen & mittelständischen Unternehmen stehen dafür aber oftmals nicht die nötigen Mittel zur Verfügung.

Seine Marke definieren

Branding

Kleineren Firmen fehlt häufig der Wiedererkennungswert. Firmen wie Nivea, Nike, Coca Cola oder Mercedes sind den meisten Menschen geläufig, das liegt an dem sogenannten Brand.

Als Beispiel: Nivea hat seit ewigen Zeiten das gleiche Branding. Der Vorteil: Man erkennt das Produkt sofort.

Der Anfang

Viele Firmen werden gegründet, weil man etwas besser machen möchte als die Anderen.

Dabei wird vergessen, für was man steht und wie man wiedererkannt werden möchte – das Branding eben.

Corporate Design

Das Branding ist ein Teil des Corporate Design. Es soll mit dem Logo, den Broschüren, dem Briefpapier und nicht zuletzt mit der Homepage möglichst eng kooperieren.

Ein elementarer Pfeiler jedes Unternehmens ist die Marke, die Präsentation und Präsenz am Markt.

Branding für kleine Unternehmen

Das Branding

Ein konsequent durchgezogenes und durchdachtes Branding muss sich in der Unternehmenskultur wiederspiegeln, dadurch wird eine bestmögliche Kundenbindung erzeugt. Doch hier liegt der Knackpunkt. Ein kleines Unternehmen kann die nötigen Eigenmittel, in personeller wie finanzieller Hinsicht, oft nicht zur Verfügung stellen.

Tipps & Tricks

Das bedeutet keinesfalls, dass auf ein gutes Branding verzichtet werden sollte.

Wir möchten Ihnen dazu einige Tipps geben.

Ein paar Fragen, die beantwortet werden sollten:

1. Was zeichnet mein Geschäft aus?

Was waren meine Ziele bei der Gründung? Stelle ich diese fachmännisch und verständlich dar?

2.Mitbewerber analysieren


Wie positionieren sich meine Konkurrenten? Wie kommunizieren sie? Wie sieht deren Homepage aus? Durch genaues Hinsehen erkennt man oft eigene Stärken und Schwächen.

3. Befragen Sie Ihre Kunden

Fragen Sie neue Interessenten wie sie Ihr Unternehmen gefunden haben. Fassen Sie bei den Kunden nach, was sie gut finden und was verbessert werden kann. Aus welchem Grund kam das Geschäft zustande?

4. Analysieren Sie die gewonnen Informationen und fügen Sie sie zusammen

Dabei wird sich Potenzial zeigen, wie Sie sich verbessern können.

Jetzt geht es an das Branding. Bauen Sie eine authentische Geschichte zu Ihrem Brand und dessen Entstehung auf. Zeigen Sie Ihren Kunden den Mehrwert, die sie mit Ihrem Produkt oder Dienstleistung haben werden.


Das Branding mittels Onlinemarketing aufbauen

1. Die Webseite

Schnell und möglichst günstig eine Webseite erstellen? Das reicht schon lange nicht mehr aus. Die Homepage muss auf das Zielpublikum zugeschnitten sein und sollte die „Sprache“ dieser Gruppe sprechen.

Betrachten Sie die Seite möglichst aus der Sicht des Kunden und stellen Sie sich die folgenden Fragen:

- Ist meine Webseite einladend?
- Werden die wichtigsten Informationen schnell & einfach gefunden?
- Überfordere ich meine Kunden mit Fachchinesisch?

Auf der Homepage sollten neben den Produkt- und Dienstleistungsinformationen etwas über das Unternehmen, Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme, Impressum und Datenschutz vorhanden sein. Damit können Sie die Verweildauer beeinflussen. Dies wirkt sich positiv auf die Positionen in den Suchmaschinen aus.

2. Der Inhalt

Für Suchmaschinen ist grundsätzlich der Content als Inhalt zu identifizieren. Daher ist es wichtig, dass genügend vorhanden ist, ohne die Besucher zu überfordern. Der Inhalt sollte möglichst informativ sein, um für den Kunden einen Mehrwert zu erstellen.


Texte die schon mehrere Male vorhanden sind und kopiert werden, haben meistens einen negativen Einfluss auf die Position in den Suchmaschinen. Damit die Webseite eine gute Platzierung in den Suchergebnissen erreicht, sollte eine strategische Keywordwolke erstellt werden.

Das heißt, es muss eine korrekte Suchbegriffsanalyse durchgeführt werden.

4. Blogs

Ein weiteres sehr gutes Instrument ist der Blog. Er ist, wenn er gut gemacht und gepflegt sein soll, aufwendiger als eine normale Webseite. Mit kurzen, interessanten Beiträgen kann man so seine Geschichte erzählen und Interessierte können den Blog kommentieren.

Damit haben Sie zwei Ziele erreicht. Sie sind am Puls der Kunden und Sie besitzen die E-Mail-Adressen von potenziellen Kunden.

3. Online Anzeigewerbung

Ein nächster Schritt ist die Werbung für Dienstleistungen oder Produkte in den bevorzugten Regionen. Dazu eignet sich in Deutschland eine AdWords Kampagne. Zum einen als Anzeige auf Google selber und zum anderen mittels Bannerwerbung (Content bezogene Werbung) auf entsprechenden anderen Suchmaschinen & Partnerseiten, wie z. B. Webseiten von Zeitungen, Wetterseiten oder das gesamte Werbenetzwerk.

Aber Vorsicht, es braucht ein umfangreiches Wissen um das Maximale mit dieser Kampagne zu erreichen. Arbeiten Sie ausschließlich mit zertifizierten & professionellen Google Partneragenturen zusammen.

5. E-Mail-Marketing

Ein weiteres sehr gutes Hilfsmittel ist der Blog. Mit kurzen, interessanten und prägnanten Einträgen kann man so seine Geschichte erzählen und Leser können den Blog kommentieren.

Damit haben Sie zwei Ziele erreicht. Einerseits haben Sie das Interesse des Kunden erweckt und besitzen zudem die E-Mail Adresse von potenziellen Interessenten.

6. Die Menschen – Ihre Kunden.

Die aufgezeigten Möglichkeiten können von kleinen und mittelständischen Unternehmen zeitlich und finanziell umgesetzt werden. Den Support erhalten Sie dabei von Onlinemarketingagenturen. Sie analysieren Ihr Unternehmen und geben Hilfestellung. Daraus wird ein Aktionsplan mit allen machbaren und sinnvollen Maßnahmen erstellt. Damit Sie die Kosten im Griff behalten können, muss bei der Umsetzung des Plans Schritt für Schritt vorgegangen werden.

Marketingtechnische Möglichkeiten sind nicht alles. Vernachlässigen Sie niemals Ihre bestehenden oder potenziellen Kunden. Das heißt unter anderem, leben Sie das Marketing im Alltag. Damit haben Sie erreicht, dass Ihr Unternehmen, Ihr Produkt & Dienstleistung zu einem Brand wird.

Gerne helfen wir Ihnen beim Aufbau Ihres Brand

SFC Group AG
Sihleggstrasse 23
CH-8832 Wollerau

Tel: +41 43 888 27 40
Fax: +41 43 888 27 45
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!